Osternacht in St. Michael mit einem Großteil des Pastoralteams

Wir haben mit einem gewissen heiligen Ernst diese Feier begangen. Ich glaube, das sieht man diesen Bildern an. Man sieht aber auch die leeren Bänke. Ihr habt uns gefehlt. Das Grab ist leer, der Held erwacht klingt aus 50 oder 100 Kehlen ganz anders, als aus zwölf. Mit diesen Bildern möchten wir die Osterfreude und den Zauber dieser Nacht mit Euch teilen.
Das Licht der Osterkerze kann in jeder unserer Kirchen zu den veröffentlichten Zeiten abgeholt werden. Möge es uns gerade in dieser Zeit daran erinnern, dass wir nicht allein dastehen. Weil es einen auferstandenen Jesus nicht ohne Wunden gibt, so Pater Gereon in seiner Predigt. Nur mit diesen Wunden ist er “echt” und trägt “in echt” unser Leid mit. Möge er unser Klagen in Tanzen verwandeln.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.