Aus den Kirchorten

Friedensläuten und -gebet soll an Kriegsbeginn, Opfer und Friedensstifter erinnern

Am kommenden Donnerstag, 10. März 2022 werden um genau 10 Uhr in vielen Kirchen Duisburgs, Dinslakens, Moers und am Niederrhein die
Glocken der katholischen und evangelischen Kirchen läuten. Das ökumenische Friedensläuten soll an den Ausbruch des Ukraine-Krieges vor
dann genau zwei Wochen erinnern und daran, dass bereits ein paar Stunden nach Kriegsbeginn gegen 10 Uhr mutige Menschen in Russland dagegen
protestiert haben. Und die Kirchen wollen alle Menschen aus Duisburg und vom Niederrhein an diesem Vormittag einladen, ein gemeinsames
Friedensgebet für die Opfer des Krieges zu sprechen sowie der Mutigen in Russland zu gedenken, die durch ihr Handeln so viel riskieren.
Friedensläuten und -gebet sind eine gemeinsame Aktion der katholischen Stadtdekanate Duisburg und Moers sowie der Evangelischen Kirchenkreise
Duisburg, Dinslaken, und Moers.

Für alle, die das Gebet am 10. März gerne gemeinsam mit anderen in einer Kirche beten möchten, sind in allen beteiligen Städten an zentralen Orten
katholische und evangelische Kirchen geöffnet. In Duisburg sind dies in der Innenstadt die Karmelkirche und die Salvatorkirche.

In unserer Pfarrei haben unsere Kirchen wie folgt geöffnet:
Christus – Unser Friede, 10:00 – 11:00 Uhr
St. Ewaldi, 10:00 – 11:00 Uhr
St. Maximilian, 10:00 – 11:00 Uhr
St. Michael, 10:00 – 12:00 Uhr

Herzliche Einladung zum ersten Treffen des Teams „Kirchort St. Michael“

Gerade in diesen unruhigen Zeiten spüren wir deutlich, dass Kirche vor Ort aktiv gelebt werden muss, um zu bestehen.
Am Kirchort St. Michael in Mittel- und Untermeiderich wollen wir ein Team bilden, das die Situation vor Ort im Blick behält und darauf reagiert.
Und dafür brauchen wir Ihre Mitarbeit im Team „Kirchort St. Michael“. Was wollen wir tun? Was wollen Sie? Kommen Sie doch einfach mit Ihren Ideen vorbei und machen Sie mit.
Gemeinsam können wir etwas bewirken.
Wir freuen uns auf Sie.

Unser erstes Treffen soll am Donnerstag, dem 07. April 2022, um 18.00 Uhr im Pfarrsaal von
St. Michael, Von-der-Mark-Str. 70 stattfinden. Herzliche Einladung!
Bei diesem Treffen wollen wir einander kennenlernen und uns darüber austauschen, was Ihnen hier in St. Michael wichtig ist. Welche Angebote würden Ihr Interesse wecken? Wofür würden Sie sich einsetzen?

Im Namen des Vorbereitungsteams grüßt Sie herzlich

Marianne Philippi

Vorweihnachtliches Plätzchenbacken in St. Maximilian

Schon zur Tradition gehört das Plätzchenbacken der Kinder am Samstag vor dem ersten Advent in St. Maximilian.

Zusammen mt Nicole, Sabine und Thomas, die dieses Jahr das Erstkommunion-Katechetenteam in Ruhrort bilden, hatten die Kinder viel Spaß beim Backen von Kulleraugen, Zitronenplätzchen und Kokusmakronen, und Co.

Aus St. Ewaldi

Am 2. und 16.9. traf sich der Kirchenchor nach ca 1,5 Jahren zum ersten Mal seit Corona wieder zum gemütlichen Beisammensein im Ewaldihaus.

Alle freuten sich sehr über das große Wiedersehen es gab viel zu erzählen!

Nachdem alle Kirchenchormitglieder geimpft sind, beginnt der Chor am 7.10. mit gehörendem Abstand auch mit einer verkürzten Probe im Ewaldihaus.

Hoffentlich bleibt derInzidenzwert weiterhin so stabil oder sinkt sogar noch wird, damit auch hier wieder ein wenig Normalität eintritt.

Traditionell am 3.10 feierten wir Erntedank und unser Patronatsfest.

Anschließend wurde unser langjähriges Kirchenvorstandsmitglied Heribert Schulz  verabschiedet. Seit 34 Jahren war er Mitglied im KV .
Wir alle danken ihm für seinen Einsatz für den Kirchort St. Ewaldi und für den Dienst in der Pfarrei.

In dieser Messe erhielt auch Vincent Hannewald, seine Messdienerplakette.  Vor einem Jahr hat er sich dazu entschlossen, Messdiener in St. Ewaldi zu werden.
Herzlich willkommen in der Messdienerschar und wünschen dir viel Freude dabei!

“Werft die Netze aus” in St. Maximilian

Im Rahmen des Weltgebetstages um geistliche Berufe, der unter dem Motto „Werft die Netze aus“ steht, läden der Kirchort am Samstag, 24 April um 18:00 Uhr zur Via-Lucis-Andacht ein.

Wir betrachtenden Lichtweg von Ostern bis Pfingsten, der die Botschaft von der Auferstehung und Sendung der Apostel in den Mittelpunkt stellt.

Gemeinsam Wahrnehmen – Meditieren  – Beten – Schweigen

 

Heller denn je – Die Welt braucht eine frohe Botschaft …und sie bekommt sie.

In all unseren Kirchen war ab dem neuen Jahr zu jeder „Offenen Kirche“ die Gelegenheit den Segen zu erhalten. Überall waren die Segensaufkleber und –zettel sehr begehrt. In St. Maximilian gab es eine Sternsingergruppe, die aus Geschwistern bestand und, quasi als Walking Act, zusammen mit einem Kamel aus einem Zirkus, der in Oberhausen Quartier bezogen hat, segnend und sammelnd durch die Straßen von Ruhrort zog. In St. Ewaldi gab es den Segen „ToGo“ in der Tüte zusammen mit einer kleinen Überraschung. Die Verantwortlichen für die Aktion in St. Ewaldi, Carmen Wolffram, Melanie Terlinden und Silke Prust freuten sich über den großen Zuspruch, auch aus den umliegenden Kirchorten, und danken allen Ehrenamtlichen, die in der Sakristei die Tüten gepackt haben. Sie stehen auch für weitere Nachfragen zur Verfügung, falls noch Bedarf besteht. Auch am Erscheinungswochenende dieses Pfarrblatts kann man sich den Segen noch einmal in allen Kirchen zu den Öffnungszeiten abholen und natürlich auch eine Spende abgeben. Vor dem Pfarreizentrum auf der Von-Der-Mark-Straße gibt es den „Segen ToGo“ auch am Samstag, den 9. Januar in der Zeit von 11:00 – 12:30 Uhr. Ebenso in Beeck vor der St. Laurentiuskirche zwischen 14:00 Uhr und 15 Uhr.

Die Welt braucht eine frohe Botschaft. Gerade in dieser Zeit, brauchen die Menschen und besonders die Mädchen und Jungen in der Einen Welt unsere uneingeschränkte Solidarität. Besonders die Ärmsten sind von der Pandemie hart getroffen.

Es ist ein Dilemma, dass gerade in dieser Zeit, wo die Spenden der Menschen besonders gebraucht werden, die Kinder nicht wie gewohnt durch die Straßen ziehen können.

Um auch die Menschen mit der Sternsingeraktion zu erreichen, die nicht den Weg in unsere Kirchen finden, wurde eine Online-Spendenaktion unserer Pfarrei auf der Seite des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“ freigeschaltet. Nun wird ein Flyer erstellt, der in möglichst vielen Briefkästen unserer Pfarrei verteilt werden soll. Hierfür brauchen wir viele Freiwillige. Bitte meldet euch / melden Sie sich bei Christa Scholten-Herbst. Tel.: 0157 – 3389 65 87 oder Christa.Scholten-Herbst@bistum-essen.de

Diese Spendenaktion läuft bis zum 28. Februar. Wir nutzen die Zeit, um möglichst vielen Menschen den Segen zuzusagen und damit möglichst vielen Kindern auf der Welt in ihrer Not geholfen werden kann.

Sternsinger in Christus – Unser Friede Sternsinger in St. Maximilian

Zusätzliche Öffnungszeiten der Pfarrkirche St. Michael in der Karwoche

Montag, 06.04.,                     11.00 Uhr – 12.00 Uhr

Dienstag, 07.04.,                   11.00 Uhr – 12.00 Uhr

Mittwoch, 08.04.,                   11.00 Uhr – 12.00 Uhr

Gründonnerstag, 09.04.,    11.00 Uhr – 12.00 Uhr

Während der Öffnungszeiten zum persönlichen Gebet können ein gesegneter Palmzweig mitgenommen und Osterkerzen erworben werden.

Frauenkarneval in St. Bernhard am 25.02.2020

Am Veilchendienstag wird wieder zum traditionellen Möhnekaffee in den Gemeindesaal St.Bernhard eingeladen.

Die Eintrittskarten werden ab dem 09.02.2020 sonntags nach den Hl. Messen angeboten.

Blutwurstsonntag 16.02.2020 in Meiderich

Der Weltladen und das Projektcafe warten ab 12.00 Uhr mit Kaffee und selbstgebackenen Waffeln,gegen eine Spende,in fröhlicher Runde auf den Zug. Wir würden uns über eine rege Beteiligung sehr freuen.
Bis dahin ein kräftiges Helau ihr Weltladenteam