Neues aus der Pfarrei

Willkommen auf unserer Webseite, schön, dass Du uns gefunden hast!

Wir haben unseren Internetauftritt überarbeitet und geben hier einen Überblick über ein wichtiges Stück katholische Kirche im Duisburger Norden.

Vermisst Du etwas, oder können wir etwas verbessern?

Wir sind sehr gespannt auf Ideen, Beiträge und konstruktive Kritik und hoffen, dass diese Seite zu Deiner Seite wird.

Viel Spaß beim Stöbern wünscht das Ehrenamts- und Hauptberuflichenteam und Pfarrer Christian Becker.

Happy XMAS

Das Jugendteam der Pfarrei lud letztes Wochenende alle Kinder und Jugendlichen zu einer Weihnachtsfeier ein.
Kein Scherz: mitten im Sommer gab es am 26. Juni nach der Familienmesse im weihnachtlich geschmückten Michaelssaal Plätzchen, Kinderpunsch, Schrottwichteln und Weihnachtslieder!
 

Verrückte Weihnachten

Wir feiern „australische Weihnachten“

Das Jugendteam unser Pfarrei lädt alle Kinder und Jugendlichen doch tatsächlich zu einer Weihnachtsfeier ein. Kein Scherz: mitten im Sommer gibt’s am 26. Juni nach der Familienmesse im weihnachtlich geschmückten Michaelssaal gibt es Plätzchen, Kinderpunsch, Schrottwichteln und Weihnachtslieder!

Der Anlass dieser auf den ersten Blick schon sehr merkwürdigen Idee konnte profaner nicht sein. Gemeindereferentin Christa Scholten-Herbst und Gemeindeassistentin Bettina Vermeulen hatten kürzlich festgestellt, dass das Haltbarkeitsdatum vom Kinderpunsch, den sie eigentlich für die Advent- und Weihnachtszeit 2021 gekauft hatten, im September abläuft. „Viel zu schade zum Wegschmeißen“ fanden die beiden. Und dann dachten sie: Wir machen mal was Verrücktes für die Kinder und Jugendlichen und laden am ersten Feriensonntag, genau ein halbes Jahr vor dem 2. Weihnachtstag, zur „australischen Weihnacht“: Also einer Weihnachtsfeier mitten im jahreszeitlichen Sommer, so wie die australischen Christen diese jedes Jahr erleben. Und damit an diesem Sonntag im Juni dann auch frisch gebackene Weihnachtsplätzchen auf dem Tisch stehen, gibt es einen Tag vorher, am 25. Juni im Pfarrsaal das große Plätzchenbacken und Basteln von Fenster- und Tischschmuck.

Es braucht aber noch mehr, damit eine Weihnachtsfeier im Sommer auch wirklich stilecht wird. Das ist ein schönes Programm. Das sollen die Gäste möglichst selbst mitgestalten. „Wer eine schöne Geschichte vortragen möchte oder ein Weihnachtslied auf einem Instrument vorspielen will, ist herzlich eingeladen, dies gerne tun.“ So heißt es in einem Aufruf, der dieser Tage innerhalb der Pfarrei die Runde macht. Was schon fest steht ist, dass auf jeden Fall englischsprachige Weihnachtslieder gesungen werden sollen. Auch Schrottwichteln könnte man sich für diesen Tag gut vorstellen. Also sind alle Gäste eingeladen, irgendetwas Weihnachtliches, das man eigentlich gar nicht mehr haben will, hübsch in Weihnachtpapier zu verpacken und an diesem Nachmittag gegen ein anderes „Geschenk“ zu tauschen.

Wer zur „Australischen Weihnacht“ am 26. Juni und/oder zum Vorbereitungsnachmittag am 25. Juni kommen will, kann sich bis zum 23. Juni beim Jugendteam von St. Michael (jugendteam@st-michael-duisburg.de) anmelden.

 

Leinen los

Heute, am 12. Juni, fand der Kennlerngottesdienst der Firmlinge in der Pfarrkirche St.Michael statt.

Unter dem Motto ‘Leinen los’ findet im November die Firmung von 24 Jugendlichen in der Pfarrkirche St.Michael,mit dem Weihbischof Zimmermann statt.

Wir und (hoffentlich)die Firmandinnen und Firmanden freuen uns auf die Zusammenarbeit.

„Ist der Ofen aus?“ – Wofür brennen wir?

Es ist wieder so weit. In diesem Jahr laden nach Pandemie-bedingter Zwangspause wieder evangelische und
katholische Seelsorgerinnen und Seelsorger aus dem Duisburger Norden zum Pfingst-Open-Air-Gottesdienst in die Gießhalle im
Landschaftspark Nord ein.

Die ökumenische Feier am Pfingstmontag, 6. Juni 2022 steht diesmal unter dem Motto „Ist der Ofen aus?“. Beginn des Gottesdienstes ist um 12.00 Uhr.


Das Motto passt zum Veranstaltungsort: Im Landschaftspark ist schon lange „der Ofen aus“, es wird kein Stahl mehr produziert, kein Feuer
brennt.

„Und wie ist das bei uns Christen? Wofür brennen wir?“, hat sich das Vorbereitungsteam der evangelischen Kirchengemeinden Duisburg-Nord sowie der katholischen Pfarreien St. Michael und St.
Johann gefragt. Dieser Frage soll auch im Laufe des Gottesdienstes in  vielfältiger Weise nachgegangen werden. Und zwar nicht nur durch Worte und Lieder, sondern auch durch eine „feurige Aktion“, über die aber mehr noch nicht verraten wird.

Für eines brennen aber ganz sicher alle – Seelsorgende wie Gottesdienstbesucher. Das ist der Wunsch nach Frieden. Hierzu erklärt Pastorin Sarah Süselbeck von der evangelischen Kirchengemeinde
Obermeiderich: „Gerade an Pfingsten rückt die brennende Leidenschaft unseres Glaubens in den Mittelpunkt. In diesem Jahr ist der Frieden unsere brennende Leidenschaft.

In unmittelbarer Nachbarschaft zur Unterkunft für Geflüchtete wollen wir gemeinsam mit möglichst vielen Menschen für den Frieden beten.“

Open-Air-Pfingstgottesdienst lockt auch Kirchenferne

Für die Duisburger gehört der Pfingstgottesdienst im Landschaftspark Nord schon fest ins Familienprogramm ihres Pfingstmontags, auch wenn sich so mancher Besucher sonst eher nicht zu den regelmäßigen Kirchengängern zählen würde. „Das hat ganz sicher viel mit der außergewöhnlichen Atmosphäre im Landschaftspark und speziell der Gießhalle zu tun“, glaubt unsere Gemeindereferentin Christa Scholten-Herbst.  Sie ist sicher: „Dieser Gottesdienst ist ein Brückenbauer zwischen den Konfessionen, Religionen und Generationen. Das spüren die Menschen und lassen sich deshalb auch gerne anstecken vom gemeinsamen Singen und Beten unter freiem Himmel. Und das (regensicher) bei jedem Wetter.“

Für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes sorgen Chor- und Bandmitglieder aus der katholischen Pfarrei St. Johann, speziell aus St. Hildegard. Die Predigt halten Gemeindereferentin Christa ScholtenHerbst und Pfarrerin Sarah Süselbeck.

Die Kollekte geht an die Kindernothilfe, „Stichwort Ukraine“.

Liebe gewinnt

Donnerstag, 12. Mai, 19 Uhr, Karmelkirche, Duisburg, Karmelplatz 3 – und online.
Seelsorgende verschiedener Duisburger Pfarreien laden zu einem Gottesdienst in der Karmelkirche am Innenhafen.

Sie feiern diesen Segensgottesdienst mit Liebenden jeden Alters, ganz unabhängig von persönlichen Lebensentwürfen und Liebesgeschichten.

Die Feier wird außerdem über Zoom ins Internet übertragen.

 

Nachts in der Kirche

Unter dem Motto „Nachts in der Kirche“ lädt das Jigendteam der Pfarrei St. Michael  alle Interessierte ab 16 Jahren in die Kirche St. Michael ein.

Am Wochenende des 30.April und 1. Mai starten wir um 17 Uhr und enden am Sonntagmorgen nach einem gemeinsamen Frühstück gegen 8 Uhr.

Ein buntes Programm begleitet uns durch diese Nacht mit Zeit für persönliche Begegnungen.

Du möchtest mit dabei sein?

Dann melde Dich bis zum 29.04.2021 bei Bettina.Vermeulen@bistum-essen.de an. Das Anmeldeformular findet ihr hier.

(Bei Teilnehmenden unter 18 Jahren ist eine schriftliche Einverständniserklärung durch die / den Erziehungsberechtigte(n) erforderlich.)

Wir freuen uns auf Dich!

Euer Jugendteam

Friedensgebet am 20. April 2022 um 18:00 Uhr in St. Michael

Die Kirchenchöre der Pfarrei laden alle herzlich ein  zu einem Friedensgebet mit Gesängen aus Taizé.

Mit  Gebeten, Bibeltexten und einer Lichtfeier wollen wir der Sehnsucht der Menscheb nach Frieden Ausdruck verleihen
und als Kirchenchöre unserer Pfarrei ein gemeinsames Zeichen setzen.

Halleluja, endlich ist Ostern!

Andererseits fällt es mir ehrlich gesagt angesichts der furchtbaren Gewaltexzesse im Osten Europas schwer, hoffnungsvoll zu bleiben. Dabei sollten wir doch gerade am Auferstehungsfest besonders spüren, dass es auch in den dunkelsten Stunden Licht gibt. Dass es weitergeht und dass Erneuerung möglich ist. Stattdessen überbieten sich hierzulande selbst solche Politiker, bei denen ich das niemals für möglich gehalten hätte, darin, die Lieferung „schwerer Waffen“ und von Kampfpanzern aller Art von A nach B zu fordern, was meines Erachtens nur zu noch viel mehr Leid auf allen Seiten und zur Verlängerung der Kriegsdauer beitragen wird. Zahllose Familien, auch die der russischen Soldaten übrigens, deren Leben ja nicht weniger wert ist (!), erleben unaussprechliches Elend, und vermutlich wird generationsübergreifend Hass gesät, der Jahre wenn nicht Jahrzehnte Menschen voneinander trennen wird.

Der Auferstandene hingegen sagt am Ostermorgen seinen Jüngerinnen und Jüngern den Frieden zu, sicherlich in erster Linie eine Zusage, aber auch ein Auftrag, eine Sendung!

Es sind die unscheinbaren aber nicht unwichtigen kleinen Zeichen, die mir Mut machen: Jetzt am 4. April habe ich durch Zufall eine wunderbare große „Friedenslinde“ auf der Parkwiese in Zürich entdeckt! Direkt neben dem Flughafen auf einem Hügel wurde eine große Parkanlage angelegt, erklärtermaßen auch für Wartende zwischen zwei Flügen so wie ich selbst, für das Flughafenpersonal oder auch einfach für jeden, der für ein paar Minuten zur Ruhe kommen möchte. 250 Jugendliche aus 130 Ländern haben 1991 im Rahmen der Jubiläumsfeier 700 Jahre Eidgenossenschaft diese erwähnte inzwischen prachtvolle Linde als „Weltjugendbaum“ gepflanzt. Alle brachten ein Kilo Erde aus ihrer jeweiligen Heimat mit, um den Baum darin zu pflanzen! Linden können übrigens über 700 Jahre alt werden!!

Am Boden des Baums ist eine Tafel angebracht: „Die Linde gilt als Symbol für Gerechtigkeit, Liebe, Frieden und Gemeinschaft. Auch hier im Begegnungsort Park steht sie für diese Werte.“

Da möchte man ausrufen: „Halleluja, möge es endlich überall Ostern werden“, meint

Ihr Pfarrer

Christian Becker

Festliche Gottesdienste finden weitgehend ohne Auflagen statt

Von Palmsonntag bis Ostermontag, 10. bis 18. April, finden an unseren Kirchorten festliche Gottesdienste statt. Diese könnten aufgrund der Lockerungen weitgehend ohne Corona-Auflagen erfolgen.

Die Karwoche und die Ostertage sind der Höhepunkt des Kirchenjahres.
In diesem Jahr können die Gottesdienste wieder weitgehend ohne Corona-Beschränkungen stattfinden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Eine 3G-Kontrolle findet nicht statt, wir empfehlen aber das Tragen einer medizinischen Maske (OP oder FFP2), auch am Sitzplatz.”

Sonntag, 10. April 2022 – Palmsonntag
9:00 Uhr St. Michael Heilige Messe
9:15 Uhr St. Bernhard Heilige Messe, mit Palmprozession
9:45 Uhr St. Maximilian Palmweihe im Pfarrgarten, anschließend Prozession und hl. Messe
11:00 Uhr Christus – Unser Friede Heilige Messe, mit Palmprozession
11:00 Uhr St. Michael Palmweihe auf dem Pfarrfriedhof St. Michael, anschl. Familienmesse
11:15 Uhr St. Ewaldi Palmweihe Parkplatz am Ewaldi-Haus anschl. Heilige Messe in der Kirche
21:00 Uhr St. Maximilian Komplet
21:00 Uhr St. Michael Komplet

Donnerstag, 14. April 2022 Gründonnerstag
16:00 Uhr St. Maximilian Kinderwortgottesdienst
19:00 Uhr St. Michael Abendmahlmesse, anschl. Agape und Möglichkeit zur stillen Anbetung bis zur Schlussandacht
19:00 Uhr St. Ewaldi Abendmahlmesse, ab 17:30 Uhr Agape im Ewaldi-Haus
20:00 Uhr Christus – Unser Friede Abendmahlmesse, anschließend “Mitbring-Agape”, Betstunden still und gestaltet
21:00 Uhr St. Michael Schlußandacht
21:00 Uhr St. Maximilian Komplet

Freitag, 15. April 2022 – Karfreitag
11:00 Uhr St. Maximilian Kinderkreuzweg
11:00 Uhr St. Michael Kinderkreuzweg
15:00 Uhr St. Michael Liturgie vom Leiden und Sterben Christi
15:00 Uhr St. Bernhard Liturgie vom Leiden und Sterben Christi
15:00 Uhr St. Maximilian Liturgie vom Leiden und Sterben Christi
21:00 Uhr St. Michael Komplet
21:00 Uhr St. Maximilian Komplet

Samstag, 16. April 2022 – Karsamstag
15:00 Uhr Christus – Unser Friede Speisensegnung
19:00 Uhr St. Ewaldi Osternachtfeier, anschließend österliche Begegnung im Ewaldi-Haus
21:00 Uhr St. Maximilian Osternachtfeier, anschließend österliche Begegnung im Maximilianhaus
21:00 Uhr St. Michael Osternachtfeier, anschließend Begegnung im Pfarreizentrum
21:00 Uhr St. Bernhard Osternachtfeier

Sonntag, 17. April 2022 – Hochfest der Auferstehung des Herrn
10:30 Uhr St. Michael Heilige Messe mit Kirchenchor
9:45 Uhr St. Maximilian Heilige Messe
11:00 Uhr Christus – Unser Friede Heilige Messe
11:45 Uhr St. Michael Taufe von Sophie Julie Müller und Cosima Fee Bülbring
11:15 Uhr St. Ewaldi Heilige Messe

Montag, 18. April 2022 – Ostermontag
6:30 Uhr St. Michael Emmausgang
9:00 Uhr St. Michael Heilige Messe
9:30 Uhr St. Bernhard Heilige Messe
9:45 Uhr St. Maximilian Heilige Messe
11:00 Uhr Christus – Unser Friede Heilige Messe
11:15 Uhr St. Michael Familienmesse, anschl. Ostereiersuche für die Kinder
11:15 Uhr St. Ewaldi Heilige Messe

Das Jugendteam lädt ein

Am kommenden Palmsonntag lädt das Jugendteam zur Wiedereröffnung des Michaelssaals nach den Malerarbeiten herzlich ein.

Zwischen den beiden Messen und nach der Familienmesse bis 14 Uhr können Sie ihre Neugierde stillen und sich mit Kaffee und Keksen verwöhnen lassen.