PEP in Duisburg – Aufbruch oder Katerstimmung?“

Unter dem Motto “PEP in DU – Aufbruch oder Katerstimmung?” lädt die Stadtkirche Duisburg am 18. März um 19.30 Uhr zu einer öffentlichen Diskussion in das Konferenzzentrum “Der kleine Prinz” an der Schwanenstraße 5 – 7 (gegenüber vom Duisburger Rathaus) ein. Gemeinsam mit allen Gästen soll ehrlich und offen darüber diskutiert werden, wie in den vier Duisburger Pfarreien im Bistum Essen der Pfarreientwicklungsprozess aktuell angegangen und wie er von den Gemeindemitgliedern erlebt. Die Moderation übernimmt Norbert Lepping, Referatsleiter „Glaubenskommunikation“ im Bistum Essen. Der Eintritt ist frei.

„Uns geht es darum, einmal offen und ehrlich darüber zu reden, welche ‚peppigen‘ Lösungen in Duisburg gefunden wurden und wie sich die Umsetzung aktuell gestaltet“, erläutert Roland Winkelmann im Vorfeld der Veranstaltung. Darüber möchten er und sein Team vor allem mit all jenen ins Gespräch kommen, die sich den vier Duisburger Pfarreien St. Johann aus Hamborn, St. Michael aus Meiderich, Liebfrauen aus Duisburg-Mitte und St. Judas Thaddäus aus dem Duisburger Süden verbunden fühlen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.